„Opal~Schattenglanz“

Autor:     Jennifer L. Armentrout

Seiten:   464

ISBN:      978-3-551-58333-8

Preis:     19,99€

 Bildquelle: https://www.carlsen.de/hardcover/obsidian-band-3-opal-schattenglanz/46276

 

Inhalt:

Für Katy scheint die Welt endlich normal. Sie ist glücklich mit Daemon, nachdem sie ihre Gefühle zu diesem endlich zugelassen hat, und Dawson sein Zwillingsbruder ist wieder zurück. Doch während sie Dawson retten konnten, wird Beth immer noch festgehalten. Da erscheint Blake mit einem verlockendem Plan, der nicht nur eine ihm wichtige Person, sondern auch Beth aus den Fängen des VMs befreien könnte. So müssen Katy und Daemon entscheiden, ob sie das Risiko eingehen wollen…

Meine Meinung:

Am Anfang des Buches ist für Katy endlich einmal alles perfekt. Man gönnt ihr die Normalität, die eingekehrt ist, ebenso Daemon und Dee, dass ihr Bruder wieder da ist. Mit Dawson kommt ein Charakter, der klar im Gegensatz zu den anderen steht. Er ist verschlossen und am Anfang zeigt er noch einige den anderen suspekte Verhaltensweisen, die daraufhin deuten, wie viel er durchgemacht hat. Es ist nichts mehr von dem Bruder zu sehen, der damals mit seiner fröhlichen Art eher Dee geähnelt hat. Noch dazu kommt, dass er unbedingt Beth befreien möchte und daher fühlt Daemon sich dafür verantwortlich auf ihn aufzupassen und ihn zurückzuhalten.

Die Beziehung zwischen Daemon und Katy hat sich nach den 1. beiden Bänden stark verändert. Katy lässt ihre Gefühle Daemon gegenüber endlich zu. Worauf man schon seit 2 Bänden wartet, führt jetzt aber dazu, dass die Wortgefechte zwischen Daemon und Katy in diesem Teil den sehr romantischen Szenen weichen. Das kann man finden, wie man möchte, mir persönlich fehlen die kleinen Schlagabtäusche aber ein wenig. Nichts destotrotz gibt es einen weiteren Streitpunkt zwischen den beiden und zwar das Katy, nachdem sie selber aufgrund der Heilung viele Lux-Fähigkeiten entwickelt hat, nicht mehr von Daemon beschützt werden möchte. Ich finde dies betont sie etwas zu oft, denn Daemons ausgeprägter Beschützerinstinkt zeichnet ihn aus und ich finde ihn sehr gerechtfertigt.

Das Auftauchen von Blake bringt eine unerwartete Wendung. Bei ihm schwankt Katy immer wieder zwischen Mitleid und Misstrauen. Sie erkennt, dass er ebenfalls nur unter den Fängen des VMs steht, kann ihm seinen Verrat aber nicht vergessen. Der Plan, Blakes Freund und Beth zu retten ist riskant und Bedarf großer Vorbereitung. Da die Vorbereitungsphase sehr lang ist, plätschert die Geschichte etwas vor sich hin und eine Zeit lang fehlte etwas die Spannung. Doch dies wurde durch das spannende leider aber offene Ende, dass einen nach dem nächsten Band fiebern lässt, wieder wettgemacht.

Alles in allem hat mich „Opal“ durch die tollen Charaktere und leider wenigen, aber dennoch sehr gut gelungenen spannenden Szenen gut unterhalten. Ich bin weiterhin riesiger Fan der Obsidian-Reihe!

Fazit: 4 Sterne

 

„Onyx~Schattenschimmer“

Autor:      Jennifer L. Armentrout

Seiten:    446

ISBN:       978-3-551-58332-1

Preis:       19,99 €

 

   Bildquelle: https://www.carlsen.de/hardcover/obsidian-band-2-onyx-schattenschimmer/46274

Inhalt:

Katy ist, nachdem er sie geheilt hat, mit Daemon verbunden. Doch dies bedeutet für sie nicht, dass sie auch Gefühle für einander haben müssen. Wärhenddessen gibt es eine willkommene Ablenkung. Ein neuer Mitschüler namens Blake. Katy erhofft sich ein wenig Normalität, doch Blake kann, wie sie feststellen muss, ihr diese ebenfalls nicht geben, denn auch er verbirgt ein Geheimnis. Katy muss entscheiden wem sie vertrauen will.

Meine Meinung:

Am Anfang des Buches fehlt der bekannte Schlagabtausch ziwschen Daemon und Katy nicht. Doch Daemon zeigt seine andere Seite und will, dass Katy sich ihre Gefühle ihm gegenüber endlich eingesteht. Katy wehrt sich dagegen aber und will auf keinen Fall eine Beziehung mit ihm eingehen. Der Grund ist, dass sie Daemons Verhalten am Anfang immer noch nicht verziehen hat und glaubt, dass nur die Verbindung zwischen den beiden seine Gefühle hervorruft. Sie betont immer wieder, dass sie eine echte Beziehung haben möchte, wie ihre Mutter und verstorbener Vater sie einst führten. Es gibt durch das ganze Buch hindurch immer wieder Moment in denen Katy schwach wird und Daemon Hoffnung schöpfen lässt, doch sie weist ihn immer wieder zurück.

Schon bald kommt ein neuer Charakter hinzu: Blake. Katy fühlt sich zu ein wenig Normalität und damit auch zu ihm hingezogen. Es entwickelt sich ein Konkurrenzkampf zwischen Daemon und Blake. der Jennifer L. Armetrout meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Doch Katy ahnt nicht, das auch Blake ein dunkles Geheimnis hat.

Nachdem die Geschehnisse mit Blake und Daemon eine Zeitlang dahinplätschern, kommt mit der Enthüllung von Blakes Geheimnis wieder Schwung in die Geschichte. Mir persönlich tut Katy sehr leid, da sie nur ein bisschen Normalität brauchte, aber Gleich darauf wieder vor einer schweren Entscheidung steht: Wem kann sie vertrauen?

Ab der zweiten Hälfte kommt mit einigen actionreichen Szenen wieder Spannung in die Geschichte. Katy macht mehr als einen Fehler und muss dafür hart bezahlen. Dadurch leidet leider auch ihre Freundschaft zu Dee, was ich persönlich sehr schade finde, da ich ihren lebhaften Charakter sehr vermisst habe.

Am Ende wird es mit einer  unerwarteten Wendung noch mal sehr spannend, sodass man gespannt auf den nächsten Band wartet.

Alles in allem wird Katy in Onyx vor viele Konflikte gestellt und es fehlt auch nicht an spannenden Szenen und den geliebten Momenten mit Damon. Diese Beziehung wird durch das Auftauchen von  Blake noch dazu um einiges interessanter  gemacht. Das Buch ist für alles Obsidian-Fans ein Muss!

Fazit: 5Sterne

 

„Obsidian~Schattendunkel“

Autor:   Jennifer L. Armentrout

Seiten:  400

ISBN:     978-3-551-588331-4

Preis:     18,99€

 

 

Inhalt:

Die 17-Jährige Katy Swartz zieht, nachdem ihr Vater 3 Jahre zuvor gestorben ist, von Florida nach West Virginia. Unter dem Vorwand neue Freunde zu finden, klingelt sie bei ihren Nachbarn, die in ihrem Alter sein sollen. Doch als der unglaublich gut aussehende Daemon Black ihr die Tür öffnet, schlägt er sie ihr auch fast gleich wieder vor der Nase zu. Seine Zwillingsschwester Dee hingegen ist die pure Lebensfreude und versteht sich auf Anhieb gut mit Katy. Doch diese Freundschaft wird den beiden durch Daemon sehr schwer gemacht. Denn die Zwillinge haben ein Geheimnis. Dies muss Katy, nachdem sie dadurch mehrmals in Gefahr gerät, schmerzlich erfahren.

 

Meine Meinung

Die Charaktere werden am Anfang gut eingeführt, sodass man sie sich leicht bildlich vorstellen kann. Auch in Katys Lage kann man sich sehr gut hineinversetzten. Gerade, dass sie Buchbloggerin ist, bringt Bonuspunkte.

Die Beziehung zwischen Daemon und Katy gefiel mir von Anfang an. Zuerst wirkt er auf Katy sehr einschüchternd fast Angst einflößend und zeigt seine raue Schale. Man ärgert sich mit ihr über seine Art. Doch nach und nach beginnt die Fassade zu bröckeln und der wahre Daemon kommt zum Vorschein, den Katy -und auch der Leser- sofort ins Herz schließt. Was auch daran liegt, dass er sich ihr als charmanter Retter erweist. Schon bald steht die Beziehung zwischen den beiden im Mittelpunkt und Katy kann trotz ihrer anfänglichen Abneigung ihre Gefühle ihm gegenüber nicht leugnen. Trotzdem sind sie weiterhin für ihren Schlagabtausch bekannt.

Dadurch, dass das Geheimnis der Zwillinge ziemlich lange gewahrt wird, steigt die Spannung enorm. Man erfährt immer nur Bruchstücke, die darauf hinweisen, dass etwas nicht stimmt. Als Katy dann alles erfährt, kommt die Geschichte mehr und mehr in Gang. Die Szenen mit den Gegnern von den Zwillingen, gegen die sich Katy behaupten muss, werden von Jennifer L. Armentrout sehr spannend dargestellt. Meinetwegen könnten sie sogar noch länger sein.

„Obsidian“ kann sowohl mit Spannung, als auch Romantik aufwarten. Noch hinzu kommt Jennifer L. Armentrouts spannende Schreibweise. Das Buch ist wirklich mehr als gelungen und die „Obsidian Reihe“ gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsbüchern!

Fazit: 5 Sterne