„Dark Elements ~ Steinerne Schwingen“ -Rezension-

Autor:       Jennifer L. Armentrout

Seiten:      368      

ISBN:        978-3959670036

Preis:         16,90€

                                                                                 Bildquelle

Inhalt:

Layla wächst bei den Wächtern auf. Doch sie ist auch zu Hälfte Dämonin, was ihr ihr das Leben dort schwer macht. Einzig und allein der Wächtern Zayne, der für sie wie ein Bruder, aber gleichzeitig auch ihre unerreichbare Liebe ist, steht Layla bei.

Doch eines Tages taucht der Dämon Roth auf und retten Layla prompt ihr Leben. Dies bringt ihr Weltbild ins wanken. Sind Dämonen wirklich so böse?….

Erster Satz:

Ein Dämon trieb sich bei McDonalds‘ herum.

Meine Meinung:

Nachdem ich mein Vorrat an Bänden der „Obsidian-Reihe“ leider aufgebraucht hatte und sehnsüchtig auf den letzten Band wartet, freute ich mich riesig, eine weitere Reihe von Jennifer L. Armentrout in der Buchhandlung zu entdecken. Und ich wurde nicht enttäuscht….

Jennifer L. Armentrout wirft einen wie immer mitten ins Geschehen und stellt einem Layla vor. Als Halb-Wächterin und Halb-Dämonin wächst sie bei den Wächtern auf. Ihr Leben unterscheidet sich stark von einem normalen sie wächst praktisch ohne richtige Eltern auf und die meisten ihrer „Familie“ akzeptieren sie nicht, aufgrund ihrer dämonischen Hälfte.

Nur Zayne der Sohn des Clan- Führers scheint ihr gegenüber einen Beschützerinstinkt entwickelt zu haben. Zayne erscheint wie ein typischer Wächter und ist vom Herzen gut. Was sehr schade ist, ist dass er für Layla unerreichbar ist.

Doch eines Abends taucht der Dämonenprinz Roth auf und retten Layla das Leben, was sehr untypisch für einen Dämon ist. Layla ist unschlüssig, ob sie ihm trauen kann. Auf der einen Seite fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch auf der anderen Seite muss sie bedenken, dass er trotz allem ein Dämon ist.

Roth hat meiner Meinung nach einen erheiternden Charakter und ist mit seiner lässigen und humorvollen Art das Gegenstück zu Zayne. Man erkennt schon gleich das sich anbahnende Liebesdreieck, welches in diesem Band aber noch nicht so sehr ausgearbeitet wird.

Wie immer vermischt Jennifer L. Armentrout mit ihrem einzigartigem Schreibstil Romantik und Spannung. Denn auch an dramatischen super ausgearbeiteten Szenen fehlt es nicht. So ist dies der gelungene Auftakt einer weiteren Lieblingsreihe.

Fazit: 5 Sterne

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s